Flexible Brandschutzkonstruktionen für viele Bereiche

VAPORCOM kann zu ebenen Platten und Bauteilen beliebiger dreidimensionaler Form verarbeitet werden. Zusätzlich ermöglicht sein flexibler materialspezifischer Aufbau die Anpassung von Festigkeit, Steifigkeit und Zähigkeit an das geforderte Belastungsprofil. Somit steht ab sofort für Anwendungen, bei denen Nichtbrennbarkeit und/oder thermische Isolation in Verbindung mit geringem Gewicht oberste Priorität haben, ein Material zur Verfügung, das perfekt auf die strukturellen Erfordernisse hin optimiert werden kann. Nicht weniger wichtig ist die bei VAPORcom® einfach zu realisierende ästhetische Veredelung der Oberflächen mit Folien oder Lacken. Selbst hochresistente Oberflächen können mit Hilfe von Feinschichten (Gelcoats) dargestellt werden.

Systemkosten im Griff

VAPORCOM trägt aufgrund seines technischen
Eigenschaftsprofils dazu bei, die Systemkosten erheblich zu
senken. Mit deutlicher Erhöhung der Sicherheit erfolgt zugleich
eine Verbesserung der Ästhetik.

VAPORCOM weist alle Vorteile klassischer Faserverbundwerkstoffe auf, ist jedoch absolut unbrennbar. Selbst bei Temperaturen über 1500°C werden keine Rauchgase emittiert.

VAPORCOM erfüllt alle relevanten Normen und Standards. Besonders hervorzuheben sind die herausragenden Ergebnisse bei den Smoke- und Tox – Prüfungen.

VAPORCOM ist bereits heute für zukünftige, noch stringentere Reglementierungen geeignet. Aufgrund der Matrix des Materials gibt es kein brennendes Abfallen bzw. Abtropfen.

Basiskennwerte von VAPORCOM

Dichte 800 - 1.900 kg/m³
Bauteildicken ab 1,0 mm
Feuchtigkeitsgehalt < 0,1 %
Druckfestigkeit 60 MPa
Zugfestigkeit* 30 - 100 MPa
Zug - E - Modul* 3.000  - 12.000 MPa
Biegefestigkeit*   50 - 120 MPa
Biege - E - Modul* 7.000 - 15.000 MPa
Schlagzähigkeit* 40 - 80 kJ/m³
* in Abhängigkeit von Fasergehalt und Faserorientierung

VAPORCOM erfüllt alle relevanten Normen.

Aufgrund des hervorragenden technologischen Eigenschaftsprofils kann VAPORCOM in verschiedensten Bereichen effizient eingesetzt werden. Alle spezifischen europäischen und internationalen Normen und Standards werden durch VAPORcom® erfüllt und teilweise deutlich übertroffen.

Höchste Klassifizierungsstufen sind dabei selbstverständlich. Besonders hervorzuheben sind die herausragenden Ergebnisse bei den Smoke und Tox – Prüfungen.

Das innovative Konzept erlaubt es, einzelne Leistungsmerkmale, wie z.B. Festigkeiten und Steifigkeiten, den individuellen Anforderungen und Bedürfnissen des entsprechenden Einsatzgebietes anzupassen.

Rauchdichte-/toxische Gasemissionsprüfung nach ABD 0031 Issue F A/TM 2.0007B & 3.0005

  Grenzwerte VAPORCOM
Rauchgasdichte D (4) < 200 0
Gaskonzentrationen (ppm)
HCN (Cyanwasserstoff) < 150 1
CO (Kohlenmonoxid) < 1000 0
NO / NO
(Stickstoffmonoxid/-dioxid)
< 100 2
SO / H S
(Schwefeldioxid/-wasserstoff)
< 100 0
HF (Fluorwasserstoff) < 100 0
HCI (Chlorwasserstoff) < 150 0

 

Mit VAPORCOM ist man bereits heute für zukünftige, noch stringentere Reglementierungen bestens gerüstet.


Bahnbau / Infrastruktur

Anwendungsbereiche

  • Fassadenelemente
  • Abschottungen
  • Säulen- und Tunnelverkleidungen
  • Flucht- und Rettungswege im Tunnel
  • Kabelkanalabdeckungen

Normen

  • Rauchgasdichte / Toxizität ISO 5659-2 Höchste Stufe HL3 gemäß Anforderung R1
  • Europäische Brandschutznorm CEN/TS 45545 – 2
  • Klassifizierung des Brandverhaltens nach DIN EN 13501-1 Stufe A1
  • keine Rauchentwicklung, kein brennendes Abtropfen

 


Schiffbau

Anwendungsbereiche

  • Formteile
  • Schottwände
  • Leichtbauwände
  • Offshore

Normen

  • Nicht brennbar nach IMO FTPC Teil 1
  • Brandwiderstandsfähigkeit nach IMO FTP B-15

 

 


Konstruktiver Ingenieurbau / Architektur

Anwendungsbereiche

  • Brandschutz tragender Strukturen
  • Brandschutzwände / Türen
  • Tore und Klappen
  • Verkleidungen
  • Wärmedämmung
  • Lüftungs- und Kabelkanäle
  • Installationsschächte
  • Gefahrstofflagerung
  • Fassaden
  • Displays
  • Formteile

Normen

  • Klassifizierung des Brandverhaltens nach DIN EN 13501-1 Stufe A1
  • keine Rauchentwicklung
  • kein brennendes Abtropfen

 


Flugzeugbau

Anwendungsbereiche

  • Innenverkleidungen
  • Sitzelemente
  • Galley – Lösungen

 

Normen

  • Bunsen Burner Test nach FAR § 25 bestanden
  • Heat Release Test nach FAR § 25 bestanden
  • Rauchgasdichte / Toxische Gasemission nach ABD 0031 bestanden